Klosteransicht
Klosterlogo

Mecklenburgisches Orgelmuseum

Dieses befindet sich in der Klosterkirche Malchow und dem ehemaligen Pfarrhaus. Es dient in erster Linie der Aufbewahrung gefährdeter Instrumente aus dem Raum Mecklenburg. Daneben widmet es sich der Erforschung und Darstellung der Orgelbaugeschichte Mecklenburgs mit seinem umfangreich erhaltenen romantischen Orgelbestand.

Neben der zweitausendjährigen Geschichte der Orgel erfährt der Besucher viel Wissenswertes über die mecklenburgische Orgeltradition. Ein Modell stellt die Funktionsweise des Instrumentes dar und ist zugleich Angebot, die Orgel selbst zu spielen. In Führungen werden mehrere Orgeln und deren klangliche Eigenheiten vorgestellt. Die seltene Möglichkeit, mehrere Orgeln in einem Raum hören zu können, macht das Museum zum Zielort für zahlreiche Reisegruppen, aber auch Seminare und Fortbildungen. 

Kirche

Die Klosterkirche ist regelmäßiger Konzertort und wird als Standesamt genutzt.

Vom öffentlich begehbaren Turm der Klosterkirche hat der Besucher einen weiten Blick über Malchow.